1:0 für Wellstahl

Unbewachte Bahnübergänge sind eine Gefahr für Menschen, welche die Geleise überqueren müssen. Bei Vufflens-le-Château wollte die MBC (Transports de la région Morges Bière Cossonay SA) deshalb einen unbewachten Bahnübergang durch eine Unterführung für Personen und Zweiräder ersetzen. Vorgesehen waren dafür ursprünglich eine Betonkonstruktion. Im Rahmen einer Projektoptimierung hat der Planer die Betonlösung mit einer SYTEC Wellstahl-Konstruktion verglichen.


Rasch wurde deutlich, dass Wellstahl ein wesentlich besseres Preis-Leistungsverhältnis bietet und schneller realisiert werden kann. Da der Bahnbetrieb während der Bauzeit unterbrochen werden muss, war auch die Bauzeit ein bedeutender Faktor für die Bauherrschaft. So hat sich die MBC entschlossen, erstmals eine Unterführung als Wellstahl-Konstruktion ausführen zu lassen. Der Wellstahltunnel wurde neben dem Bahntrassee vormontiert und danach innert kurzer Zeit an einem Stück unter das Bahngeleise gezogen. Mit der Hinterfüllung konnte sofort begonnen und der Bahndamm wieder aufgebaut werden.



Die Belastungsprobe
Unmittelbar nach den Hinterfüllungsarbeiten wurden zur realistischen Belastungsprobe zwei schwere Lokomotiven mehrmals über die Unterführung gefahren. Dabei wurde eine Deformation von lediglich 0.5 mm gemessen. Dieser Wert liegt weit unter der maximal tolerierten Verformung und deckt sich mit der Erfahrung von SYTEC bei ähnlichen Projekten. Wellstahltunnels stellen ein erdumhülltes, elastisches Bauwerk dar. Somit wird bei der Überfahrt ein spürbarer Wechsel in der Gründungsart verhindert. Dies bietet den Vorteil, dass auch bei hohen Geschwindigkeiten keine Schläge spürbar werden. Daraus resultiert ein hoher Nutzungskomfort, bestmögliche Sicherheit und eine lange Lebensdauer der Gleisanlage.




Bauherr
Transports de la région Morges Bière Cossonay SA (MBC)


Planer
BG Ingénieurs Conseils SA, Lausanne


Unternehmer
Laurent Membrez SA, Aclens



 
 
 

SYTEC Bausysteme AG
Laupenstrasse 47
3176 Neuenegg

Telefon 031 980 14 14
Fax 031 980 14 24
sytec(at)sytec.ch