Variantenreiche Spielereien mit Steinkörben

Im ländlichen Grenilles im Kanton Freiburg wurden Steinkörbe für die Gartengestaltung einer Villa als dominierendes Element verbaut. Das Besondere daran ist, dass die Steinkörbe in ausserordentlich zahlreichen Varianten eingesetzt wurden - ein Musterbeispiel, wie vielseitig Steinkörbe sein können.


Schön verwinkelt
Das grösste Steinkorbelement dient als Abschlussmauer zu einer Strasse mit Gefälle. Die Mauer aus Steinkörben SYTEC Systemgabionen wurde in verschiedenen Winkeln und Bauhöhen erstellt. Es entstand ein klassisches, zur Region passendes Trockenmauerwerk mit sorgfältig und passgenau eingelegten Steinen. Die Mauer dient als stabiles Fundament für den aufgesetzten Metallzaun, der ideal zum Erscheinungsbild der Steinkorbmauer passt. Hier darf man schon von Gartenbaukunst sprechen.


Kreativität in der Gartengestaltung
Zusätzlich wurden verschiedene, niedrige Steinkörbe SYTEC Systemgabionen als Sitzbänke und Gestaltungselemente eingesetzt. Die Ausführung der eingelegten Steinfüllung wurde identisch zur Abschlussmauer realisiert. Besonders attraktiv ist, dass die Steinkörbe scheinbar im Rasen, einem Kiesbett oder auf der Holzterrasse stehen. Sie wirken dadurch leicht und verspielt.


Umweltfreundlich und langlebig
Die zahlreichen Spalten und Ritzen zwischen den eingelegten Steinen bieten Kleinlebewesen wie zum Beispiel Eidechsen einen neuen Lebensraum. Durch die Verwendung von Natursteinen aus der Region, ist auch die Ökobilanz auf der grünen Seite. Die Systemgabionen von SYTEC sind zudem besonders stabil und dank Aluzinkbeschichtung langlebig.



 
 
 

SYTEC Bausysteme AG
Laupenstrasse 47
3176 Neuenegg

Telefon 031 980 14 14
Fax 031 980 14 24
sytec(at)sytec.ch