Zoom: slide_1.jpg

 

Zoom: slide_1.jpg

Express-Erosionsschutz in der Skiarena

Um auch künftig den Bedürfnissen der anspruchsvollen Wintertouristen aus aller Welt zu entsprechen, wurde die Skiarena Andermatt-Sedrun ausgebaut. Eingriffe in die sensible alpine Flora waren unvermeidlich. Die verantwortungsbewussten Betreiber der Skiarena sorgten jedoch mit grösster Sorgfalt und viel Aufwand dafür, die Narben in der Landschaft möglichst klein zu halten und die Bereiche, an denen Eingriffe unvermeidlich waren, rasch wieder zu begrünen. Dabei wurde die Grasnarbe sorgfältig abgetragen und zwischengelagert. Nach Abschluss der Bauarbeiten wurden die bearbeiteten Areale wieder mit der Grasnarbe bedeckt. An einigen steilen Hängen musste die Grasnarbe fixiert und gegen Erosion geschützt werden. SYTEC wurde sehr kurzfristig um Hilfe angefragt. Innert weniger Tage konnte eine Baustellenbesichtigung vereinbart und kurz darauf ein Lösungsvorschlag samt Kostenberechnung präsentiert werden. Zwei Wochen nach der ersten Anfrage wurden die benötigten SYTEC Systeme bereits auf der Baustelle verbaut.

Die Zeit, in der in den alpinen Regionen gebaut werden kann, ist sehr kurz. Deshalb müssen die gewählten Lösungen rasch und kosteneffizient zu realisieren sein. In der Skiarena Andermatt-Sedrun ist die ideale Lösung deshalb ein Steinschlagschutznetz in Kombination mit einem Seilankersystem. Damit die mit viel Aufwand gerettete Grasnarbe auch im steilen Gelände an Ort und Stelle verblieb und lockeres Gestein nicht ausbrechen konnte, wurde sie mit dem Erosions- und Steinschlagschutznetz SYTEC ES Flex abgedeckt. Fixiert wurde das Schutznetz mit dem Seilankersystem SYTEC SmartLock. So gesichert wird es zügig überwachsen und bald nicht mehr sichtbar sein.

Erosions- und Steinschlagschutz
SYTEC bietet unterschiedliche Steinschlagschutznetze und Erosionsschutzmatten für verschiedenste Situationen. Das bei diesem Projekt verwendete SYTEC ES Flex ist ein robustes Stahlnetz aus hochzugfestem, aluverzinktem Draht. Die Maschengrösse in Rhomboid-Form von 10 x 17.5 cm und die Drahtstärke von 2 mm ergeben ein geringes Gewicht und gute Anpassung an das Gelände. Das erleichtert zudem den Einbau. Für andere Projekte werden auch Gitter mit dickerem Draht oder in Kombinationen mit Naturfasermatten empfohlen. Eine optionale Anwachshilfe für die Neusaat war in diesem Fall nicht nötig, da die bestehende Grasnarbe wieder verlegt wurde.

Gut verankert
Das Seilankersystem SYTEC SmartLock ist ideal im Lockergestein. Jeder einzelne Anker leistet einen Ausreisswiderstand von bis zu 1‘200 kg. Der Einbau ist schnell, sicher und sehr einfach. Weil alle Teile aluverzinkt sind, ist dieses System sehr langlebig. Je nach Anforderung wird eine leichtere oder robustere Version des Seilankersystems eingesetzt.

Bauherr
Andermatt-Sedrun Sport AG


Planer
Prantl Bauplaner AG, Münsingen


Unternehmer
Loretz SA, Sedrun